Israelische Geisel stirbt in Gaza an Mangel an Medikamenten und Lebensmitteln

Israeli captive dies in Gaza due to lack of medicine, food

An Israeli hostage in Gaza died due to a shortage of medicine and food, Al Qassam Brigades, the military wing of Hamas, said.

Al Qassam sagte, dass, obwohl
überlebte der Entführte zwar die israelischen Angriffe, nicht aber den
Mangel an Lebensmitteln und Medikamenten.  / Foto: Reuters

Israelische Geisel stirbt in Gaza an Mangel an Medikamenten und Lebensmitteln

23. März 2024

„Gefangene-Geiseln“
 leiden unter den gleichen Bedingungen wie unser Volk: Hunger, Entbehrungen,
Mangel an Lebensmitteln und Medikamenten“, so die Al-Qassam-Brigaden.   
      

Ein israelischer Gefangener im Gazastreifen ist nach Angaben der Al-Qassam-Brigaden, des militärischen Flügels der Hamas, an einem Mangel an Medikamenten und Lebensmitteln gestorben.

„Wir
 geben den Tod des zionistischen Gefangenen Yejiv Bukhattaf, 34, aufgrund von
Mangel an Medikamenten und Lebensmitteln“, erklärte Al Qassam am Samstag über
Telegramm.

„Wir
haben schon früher gewarnt, dass feindliche Gefangene unter denselben Bedingungen leiden
Hunger, Entbehrungen, Mangel an Lebensmitteln und Medikamenten, und
Krankheiten bedrohen jetzt das Leben vieler von ihnen“, fügte der bewaffnete Flügel
hinzugefügt.

Al Qassam veröffentlichte ein kurzes Video, das den israelischen Gefangenen bei der Nennung seines Namens zeigt.

In einem Kommentar
das Video, sagte Al Qassam: „Worunter die Menschen in Gaza leiden, ist die
Belagerung und dem Mangel an Lebensmitteln und Medikamenten, werden auch eure Gefangenen
leiden (gemeint sind Israel und die Familien der Gefangenen)“.

Die Gruppe fügte hinzu: „Obwohl er die Angriffe der israelischen Armee überlebt hat, hat er den Mangel an Lebensmitteln und Medikamenten nicht überlebt.“

Bis 1920 GMT haben die israelischen Behörden noch nicht auf die Erklärung von Al Qassam reagiert.

Übersetzt mit deepl.com

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*