Russischer Oppositionsführer Alexej Nawalny stirbt im Gefängnis von Tyler Durden

https://www.zerohedge.com/geopolitical/russian-opposition-leader-alexey-navalny-dies-jail
 
Russischer Oppositionsführer Alexej Nawalny stirbt im Gefängnis
von Tyler Durden
16. Februar 2024
Der russische Oppositionsführer Alexej Nawalny ist in einem Hochsicherheitsgefängnis im hohen Norden des Landes gestorben, berichtete der Nachrichtendienst Interfax am Freitag unter Berufung auf den Föderalen Strafvollzugsdienst. 
 
Der 47-jährige Nawalny, ein bedeutender Kritiker von Präsident Wladimir Putin, verschwand im Dezember aus einem Gefängnis in der Region Wladimir, wo er eine drei Jahrzehnte lange Haftstrafe wegen Extremismus und Betrugs verbüßte, die er als politische Rache für seine kremlfeindliche Haltung vor einem Jahrzehnt bezeichnet hatte. Er rechnete nicht damit, aus dem Gefängnis zu kommen, solange Putin an der Macht war.
 
Später tauchte er in einem abgelegenen Gefangenenlager in der Arktis wieder auf, nachdem sein Aufenthaltsort fast drei Wochen lang unbekannt war, nachdem er aus einem Gefängnis außerhalb Moskaus verlegt worden war.
 
Alexej Navalny.jpeg
 
„Am 16. Februar 2024 fühlte sich der Sträfling A.A. Navalny in der Strafkolonie Nr. 3 nach einem Spaziergang unwohl und verlor fast sofort das Bewusstsein“, so Interfax unter Berufung auf den Gefängnisdienst des Landes. 
 
Die russische Nachrichtenagentur fuhr fort: „Das medizinische Personal der Anstalt traf sofort am Tatort ein, und ein medizinisches Notfallteam wurde hinzugezogen. Es wurden alle notwendigen Wiederbelebungsmaßnahmen durchgeführt, die jedoch keine positiven Ergebnisse brachten. Die Notärzte bestätigten den Tod des Verurteilten“. 
 
Der Tod Nawalnys lässt jegliche Opposition gegen Putin in Frage stellen. Alle Top-Gegner Putins sind inzwischen entweder verstorben, inhaftiert oder leben im Exil. 
 
Nawalny war dem Kreml zweifelsohne der größte Dorn im Auge. Über ein Jahrzehnt lang führte er landesweite Proteste gegen die Behörden an, kandidierte für das Amt, um Mitglieder des russischen Establishments herauszufordern, und richtete ein Netz von Wahlkampfbüros im ganzen Land ein, die inzwischen aufgelöst wurden.
 
Natürlich hat der Zeitpunkt von Nawalnys Tod kurz nach dem Interview von Tucker Carlson mit dem russischen Präsidenten Putin die sozialen Netzwerke in Brand gesetzt.

Übersetzt mit deepl.com

1 Kommentar zu Russischer Oppositionsführer Alexej Nawalny stirbt im Gefängnis von Tyler Durden

  1. Es ist doch hochinteressant, dass pünktlich zur Münchner „Unsicherheitskonferenz“, auf der die westlichen Vasallen weiter auf den ökonomischen Suizid zugunsten der US-Geopolitik eingeschworen werden sollen, und auf der die Lebensgefährtin von Navalny schon eingeladen worden war, der US-Agent verstirbt, was Russland nichts nützt, aber die westliche Journalistenmeute „Putin, Putin“ schreien lässt. Und der Tod überdeckt auch wundervoll die Assange-Geschichte. Ja, „Zufälle“ gibt´s! Natürlich peinlich für Russland, dass offenbar US-Geheimdienstarme bis in ein russisches Straflager reichen können. Für mich gibt es aber kaum einen Zweifel an der westlichen Urheberschaft, wenn ich die Frage „wem nützt es?“ ernst nehme!
    Herzliche Wochenendgrüße

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*