Antisemitismusvorwurf als Waffe in der politischen Auseinandersetzung – Eine dringend nötige Klärung! Referent: Prof. Dr. Wolfgang Benz

 

Einladung zu der sehr wichtigen Veranstaltung mit Prof. Dr. Wolfgang Benz.

 

Antisemitismusvorwurf als Waffe in der politischen Auseinandersetzung –

Eine dringend nötige Klärung!

Referent:

Prof. Dr. Wolfgang Benz

Ehemaliger Leiter des Zentrums für Antisemitismus-forschung der TU in Berlin

Mi, 07.02.24, 19:00 Uhr

Gemeindehaus Lamm, großer Saal, Tübingen, Am Markt 7

Veranstalter: Flüchtlingskinder im Libanon e.V. (www.lib-hilfe.de), AK Palästina der ESG Tübingen,

V.i.S.d.P. Ingrid Rumpf, Birnenweg 2, 72793 Pfullingen

In der gesellschaftlichen Auseinandersetzung wird der Vorwurf des Antisemitismus in zunehmender und beängstigender Weise als Waffe gegen politisch Andersdenkende benutzt. Dies führt vor allem beim Thema Palästina/Israel zu Auftritts-, Raum- und Kundgebungsverboten und tabuisiert jede Form von Kritik an israelischer Politik. Betroffen sind nicht nur politisch Engagierte, sondern auch renommierte Personen aus Kultur und Wissenschaft. Selbst Protestbewegungen wie Fridays for Future geraten in den Fokus. Dies vergiftet das politische Klima und beschädigt die Demokratie in Deutschland, die von offener Kontroverse lebt.

 

Antisemitismusvorwurf als Waffe

in der politischen Auseinandersetzung –
Eine dringend nötige Klärung!
In der gesellschaftlichen Auseinandersetzung
wird der Vorwurf des Antisemitismus in zunehmender
und beängstigender Weise als Waffe gegen politisch
Andersdenkende benutzt. Dies führt vor allem beim
Thema Palästina/Israel zu Auftritts-, Raum- und
Kundgebungsverboten und tabuisiert jede Form von
Kritik an israelischer Politik. Betroffen sind nicht nur
politisch Engagierte, sondern auch renommierte
Personen aus Kultur und Wissenschaft. Selbst Pro-
testbewegungen wie Fridays for Future geraten in
den Fokus. Dies vergiftet das politische Klima und
beschädigt die Demokratie in Deutschland, die von
offener Kontroverse lebt.

Prof. Dr. Wolfgang Benz erläutert, was Antisemitis-
mus tatsächlich ausmacht und wie und wo er unver-
antwortlich verwendet und politisch instrumentali-
siert wird. Wolfgang Benz ist als ehemaliger Leiter
des Zentrums für Antisemitismusforschung der TU
Berlin und international anerkannter Holocaust- und
Antisemitismusforscher fachlich wie kein anderer für
das Thema prädestiniert.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*