Ein giftiger Krieg! Khuloud Rabah Sulaiman und Salma Yaseen

A toxic war

Air pollution is a major problem in Gaza.

Die extreme Gewalt Israels hat die Umwelt in Gaza vergiftet. Omar Ashtawy APA images

Ein giftiger Krieg!

Khuloud Rabah Sulaiman und Salma Yaseen
Die elektronische Intifada
8. Februar 2024

Saubere Luft in Gaza zu finden, ist fast unmöglich geworden.

Eltern sind besorgt, dass die giftigen Substanzen, die von Israels Waffen ausgestoßen werden, zu einer Zunahme von Atemwegsbeschwerden bei Kindern führen.

Alaa ist eine Mutter, die kürzlich mitten in der Nacht von ihrer Tochter Hala, 8, geweckt wurde.

Hala hatte Fieber und Atemprobleme.

Sie wurde in das Kamal-Adwan-Krankenhaus im Norden des Gazastreifens gebracht, das nach den Angriffen der israelischen Streitkräfte im Dezember mit eingeschränkter Kapazität arbeitet. Das Personal bestätigte, dass Halas Lunge geschädigt war.

Zunächst wurden Hala Antibiotika und ein Inhalationsgerät verschrieben.

Einige Tage später verschlechterte sich ihr Zustand und sie wurde in die Intensivstation des Krankenhauses verlegt. Die Versuche, sie durch die Gabe von Sauerstoff zu retten, waren nicht erfolgreich.

Tragischerweise starb Hala.

Alaa, Halas Mutter, macht Israel für den Tod ihrer Tochter verantwortlich. Die Familie wurde in der Anfangsphase des völkermörderischen Krieges Israels vertrieben und lebt seither bei Alaas Eltern im Flüchtlingslager Jabaliya im Norden des Gazastreifens.

Fünfzehn Personen teilten sich einen engen Raum.

„Israel hat mein Kind absichtlich getötet“, sagt Alaa. „Israel hat uns gezwungen, giftige Luft zu atmen.“

„Die Umwelt ist vergiftet“, fügte sie hinzu. „Der Geruch des Schießpulvers und des weißen Phosphors ist erstickend.“
Der Sauerstoff geht zur Neige

Neben der durch Israels Waffen verursachten Verschmutzung ist die Luft in Gaza auch durch die weit verbreitete Verbrennung von Holz und anderen Materialien verschmutzt.

Da Strom und Brennstoff knapp sind, bleibt den Menschen nichts anderes übrig, als Feuer zu machen, um sich ein wenig zu wärmen und die wenigen noch vorhandenen Lebensmittel zu kochen.

Bei Rabah Shehada, heute 69 Jahre alt, wurde als Kind Asthma diagnostiziert.

Sein Gesundheitszustand hat sich in den letzten Monaten verschlechtert.

Er hat Blut gehustet und leidet unter Herzrasen, Bauchschmerzen und Kurzatmigkeit. Die Symptome verstärken sich jedes Mal, wenn er sich in der Nähe eines Feuers aufhält.

Nach einer Untersuchung durch einen Arzt, der in einer Schule arbeitet, die jetzt als Klinik für Vertriebene dient, wurde bei ihm eine chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD) diagnostiziert.

Sein kleiner Vorrat an Sauerstoffschläuchen und Inhalatoren wird bald aufgebraucht sein. Und die ständigen Stromausfälle machen es ihm schwer, die medizinischen Geräte aufzuladen, die er benötigt.

„Ich werde oft von seinem starken Husten geweckt“, sagt Siham, Rabahs Frau. „Ich fürchte, dass ich ihn eines Tages verlieren werde“.

Eine Frau namens Shurouq brachte kürzlich im al-Helal al-Emirati Krankenhaus in Rafah, der südlichsten Stadt des Gazastreifens, ein Mädchen zur Welt.

Das Baby, das den Namen Samar trägt, hatte im Alter von nur einer Woche eine gefährlich hohe Temperatur.

„Ich eilte zu meinem Nachbarn und trug Samar in meinen Armen“, sagte Shurouq. „Ich bat ihn [den Nachbarn], uns mit seinem Taxi ins Krankenhaus zu bringen.

Auf dem Weg ins Krankenhaus verlor Samar das Bewusstsein. Seitdem wird sie mit Sauerstoff behandelt.

Sie hat eine Lungeninfektion, und ihr Leben ist in ernster Gefahr.

Shurouq glaubt, dass der Gesundheitszustand ihrer Tochter darauf zurückzuführen ist, dass sie während der Schwangerschaft der verschmutzten Luft ausgesetzt war.

Nachdem sie aus ihrem Haus vertrieben wurde, lebte sie in einem Zelt westlich der Stadt Khan Younis. In der Umgebung wurde viel Müll abgeladen, insbesondere nachdem eine offizielle Mülldeponie zerstört worden war.

„Ich atmete immer schadstoffbelastete Luft ein, wenn der Abfall verbrannt wurde“, sagte Shurouq. „Der Himmel war den ganzen Tag voller grauem Rauch.“

Khuloud Rabah Sulaiman ist Journalist und lebt in Gaza.

Salma Yaseen ist Studentin der englischen Literatur an der Islamischen Universität Gaza.
Übersetzt mit Deepl.com

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*