Rainer Mausfeld Hybris und Nemesis Westend Verlag

Was für ein Werk von Rainer Mausfeld „Hybris und Nemesis“.

„Recht der Gleichen statt Recht der Stärkeren. Was besser könnte die momentane Lage besser titulieren und beschreiben, als dieses Buch. Mausfeld bschreibt brilliant, durch welche Faktoren die menschliche Zivilisation bedroht wird.

Was könnte besser vor dem Prolog stehen als Kurt Tucholskys Ausspruch:

“ Denn dies heißt Verkommmenheit nicht mehr fühlen, wie tief man gesunken ist“.

Ein weiteres großes Buch von Rainer Mausfeld, dass dank des Westend Verlag publiziert wurde, nach meinem Lieblingsbuch „Warum schweigen die Lämmer?“. Was für ein Weihnachtsgeschenk. Evelyn Hecht-Galinski

https://www.nachdenkseiten.de/?p=108483

  • mausi_neu

Rainer Mausfeld

Hybris und Nemesis

Wie uns die Entzivilisierung von Macht in den Abgrund führt – Einsichten aus 5000 Jahren

Seitenzahl: 512
Ausstattung: HCmSU mit zahlreichen Abbildungen
Artikelnummer: 9783864894077

36,00

Lieferzeit: 2 – 4 Werktage*

Über das Buch

Hier klicken für das Quellenverzeichnis

Recht der Gleichen statt Recht der Stärkeren

Macht drängt nach mehr Macht und Reichtum nach mehr Reichtum, eine Dynamik, die den Zusammenhalt einer Gesellschaft gefährdet und sie zu zerstören droht: Dies ist eine der frühesten Einsichten der Zivilisationsgeschichte. Macht bedarf daher stets einer robusten Einhegung. Das bedeutendste Schutzinstrument für eine Zivilisierung von Macht stellt die egalitäre Leitidee der Demokratie dar. Rainer Mausfeld zeigt entlang historischer Linien auf, dass der Begriff der Demokratie seiner ursprünglichen Bedeutung beraubt worden ist und heute als Demokratierhetorik für Herrschaftszwecke missbraucht wird. Dadurch ist es in den vergangenen Jahrzehnten zu einer Entzivilisierung von Macht gekommen, deren psychische, gesellschaftliche und ökologische Auswirkungen die menschliche Zivilisation insgesamt bedrohen.

Der Autor / Die Autorin

Rainer Mausfeld

Rainer Mausfeld

Rainer Mausfeld ist Professor an der Universität Kiel und hatte bis zu seiner Emeritierung den Lehrstuhl für Wahrnehmungs- und Kognitionsforschung inne. In seinen gesellschaftspolitischen Beiträgen…

mehr erfahren

Pressestimmen

„Mausfeld ist ein Volksaufklärer in der Denktradition Humboldts, Deweys und Chomskys, der minuziös dechiffriert, was sonst viele Bürger nur als Grundgefühl hegen.“ – Neue Zürcher Zeitung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*