Während des Angriffs auf Sewastopol: US-Aufklärungsflugzeug nahe dem Schwarzen Meer aktiv

Während des Angriffs auf Sewastopol: US-Aufklärungsflugzeug nahe dem Schwarzen Meer aktiv

Zu der Zeit, als die Ukraine den Stab der Schwarzmeerflotte in Sewastopol attackiert hat, sei ein US-Aufklärungsflugzeug über Rumänien geflogen. Dies erklärte der Militärexperte Igor Korottschenko. Die Maschine könnte Daten über die russische Luftabwehr für Kiews Militär gesammelt haben.

Während des Angriffs auf Sewastopol: US-Aufklärungsflugzeug nahe dem Schwarzen Meer aktiv

 

Zu der Zeit, als die Ukraine den Stab der Schwarzmeerflotte in Sewastopol attackiert hat, sei ein US-Aufklärungsflugzeug über Rumänien geflogen. Dies erklärte der Militärexperte Igor Korottschenko. Die Maschine könnte Daten über die russische Luftabwehr für Kiews Militär gesammelt haben.

Während des Raketenangriffs der ukrainischen Streitkräfte auf Sewastopol ist ein Seefernaufklärungsflugzeug vom Typ P-8A Poseidon der US-Marine über Rumänien geflogen. Dies berichtete der Militäranalyst Igor Korottschenko gegenüber RIA Nowosti und vermutet, dass die Maschine wahrscheinlich Informationen über Positionen russischer Luftabwehrsysteme auf der Halbinsel Krim aufgenommen habe. Bezüglich dieser Annahme verwies der Experte auf vorliegende Daten aus offenen Quellen.

Demnach habe die ukrainische Seite einen kombinierten Angriff auf Sewastopol durchgeführt, unter anderem mit dem Einsatz von Drohnen. Es sei nicht ausgeschlossen, dass bei dem Angriff Scheinziele in den Fokus genommen worden seien. Das US-Flugzeug habe inzwischen seine Funkausrüstung genutzt, um die Positionen der russischen Luftabwehrsysteme, ihre Wirkungsbereiche und die Anzahl der Zielkanäle zu ermitteln. Außerdem seien Schiffe der Schwarzmeerflotte beobachtet worden, die als Träger für die Luftabwehrmittel dienen könnten.

Der Experte hob jedoch hervor, dass diese Informationen nicht zu der Koordinierung des Angriffs am Freitag verwendet worden sein können, da die Flugaufgabe im Voraus in einen Marschflugkörper geladen würde. Das US-Militär habe seine Beobachtungen sicherlich an die ukrainischen Truppen weitergegeben, damit sie weitere Angriffe planen können, so Korottschenko weiter.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*