Fünf syrische Soldaten bei israelischem Luftangriff nahe Damaskus getötet

Fünf syrische Soldaten bei israelischem Luftangriff nahe Damaskus getötet

Israel hat erneut einen Vorort von Damaskus bombardiert. Fünf syrische Soldaten wurden beim israelischen Luftangriff auf den Flughafen von Damaskus getötet.

Fünf syrische Soldaten bei israelischem Luftangriff nahe Damaskus getötet

Israel hat erneut einen Vorort von Damaskus bombardiert. Fünf syrische Soldaten wurden beim israelischen Luftangriff auf den Flughafen von Damaskus getötet.
Fünf syrische Soldaten bei israelischem Luftangriff nahe Damaskus getötetQuelle: AFP

Israel hat auf einen Vorort der syrischen Hauptstadt Damaskus einen Luftangriff ausgeführt, berichteten syrische Nachrichtenmedien am frühen Samstag.

Bei der jüngsten israelischen Aggression kam Berichten zufolge die syrische Luftabwehr zum Einsatz. Ein syrischer Militärbeamter sagte, dass fünf Soldaten beim Luftangriff getötet worden seien, welcher auch Sachschäden verursacht habe.

Der Angriff in der Nacht auf heute habe sich gegen den Flughafen von Damaskus und weitere Ziele südlich der syrischen Hauptstadt gerichtet, meldete die staatliche Nachrichtenagentur SANA unter Berufung auf Militärkreise.

Der Direktor der sogenannten „syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte“ (eine Anti-Assad-Gruppe mit Sitz in London), Rami Abdulrahman, sagte in einem Interview mit dem saudischen Sender Al Arabiya, dass die Zahl der Toten sieben betrage, von denen fünf Syrer und zwei Ausländer seien. Abdulrahman fügte hinzu, er sei sich nicht sicher, ob es sich um „Hisbollah- oder iranische Kämpfer“ handele, und behauptete, dass die angegriffenen Ortschaften dafür bekannt seien, dass sich dort Hisbollah- und iranische Kämpfer aufhielten. Die Angaben der Beobachtungsstelle lassen sich von unabhängiger Seite oft kaum überprüfen.

Am Donnerstag erklärte ein ranghoher Offizier der israelischen Streitkräfte, das Militär habe festgestellt, dass sich die Hisbollah und andere vom Iran unterstützte Milizen in Syrien nach einer Reihe von Luftangriffen, die in den letzten Wochen Israel zugeschrieben wurden, aus der Region zurückzuziehen beginnen.

Im August hatte die israelische Luftwaffe zweimal den Flughafen der syrischen Stadt Aleppo beschossen. Der syrische Außenminister Faisal al-Miqdad sprach seinerzeit eine scharfe Warnung an Israel aus, nachdem die israelische Armee den internationalen Flughafen von Aleppo in Syrien bombardiert hatte. Al-Miqdad sagte, Israel spiele „mit dem Feuer“ und riskiere einen groß angelegten militärischen Konflikt. Seit Ausbruch des Syrien-Konfliktes im Jahr 2011 hat Israel hunderte Luftangriffe auf Ziele in Syrien geflogen.

Mehr zum ThemaIsraelischer Angriff auf Flughafen von Aleppo – Syrischer Top-Diplomat: Israel spielt mit dem Feuer

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*