US-Präsident Joe Biden sollte sich an die Szenen der rechtsextremen Konferenz vom Sonntag erinnern, auf der die Umsiedlung des Gazastreifens gefordert wurde, wenn er das nächste Mal mit Benjamin Netanjahu über einen neu gestalteten Nahen Osten spricht Alon Pinkas

An orgy of Jewish supremacy and antidemocratic euphoria, encouraged by Netanyahu

U.S. President Joe Biden Should Remember the Scenes From Sunday’s Far-right Conference Calling for Resettlement of Gaza the Next Time He Talks to Benjamin Netanyahu About a Reconfigured Middle East

Analyse | Eine Orgie jüdischer Vorherrschaft und antidemokratischer Euphorie, angefeuert von Netanjahu

US-Präsident Joe Biden sollte sich an die Szenen der rechtsextremen Konferenz vom Sonntag erinnern, auf der die Umsiedlung des Gazastreifens gefordert wurde, wenn er das nächste Mal mit Benjamin Netanjahu über einen neu gestalteten Nahen Osten spricht

Alon Pinkas
Jan 29, 2024

Jerusalem war am Sonntag Gastgeber der bescheiden und prägnant betitelten „Konferenz für den Sieg Israels – Siedlung bringt Sicherheit“: Rückkehr in den Gaza-Streifen und Nordsamaria“. Was man dort zu sehen bekam, war eine religiös-nationalistische Sekte in einem Zustand der Erregung.

Übersetzt mit Deepl.com

1 Kommentar zu US-Präsident Joe Biden sollte sich an die Szenen der rechtsextremen Konferenz vom Sonntag erinnern, auf der die Umsiedlung des Gazastreifens gefordert wurde, wenn er das nächste Mal mit Benjamin Netanjahu über einen neu gestalteten Nahen Osten spricht Alon Pinkas

  1. Israels Regierung spricht immer mehr über Deportation und Vertreibung der Palästinenser aus Gaza. Warum demonstrieren dagegen nicht die „Anständigen und Aufrechten“ in Deutschland? Die sind ja wegen ähnlicher Reden in Potsdam derzeit täglich auf der Straße.
    Oder wäre das wieder antisemitisch?

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*