Vom Fluss zum Meer“: Tausende nehmen an jüngster Pro-Palästina-Kundgebung in London teil

https://www.middleeastmonitor.com/20231022-from-river-to-sea-thousands-attend-latest-pro-palestine-rally-in-london/

Das palästinensische Volk und fordern einen sofortigen Waffenstillstand, um den Krieg gegen Gaza zu beenden, am 21. Oktober 2023 in London, Großbritannien [Wiktor Szymanowicz/Anadolu Agency]

Vom Fluss zum Meer“: Tausende nehmen an jüngster Pro-Palästina-Kundgebung in London teil

22. Oktober 2023

Am Samstag fand in London eine weitere große Demonstration für die Rechte der Palästinenser statt, bei der 300.000 Menschen ihre Solidarität zum Ausdruck brachten.

Mit dem Ziel, das Bewusstsein für den andauernden israelisch-palästinensischen Konflikt zu schärfen, füllte ein Meer von Demonstranten die Straßen der britischen Hauptstadt während der gesamten Demonstration, die um die Mittagszeit am Marble Arch, einem der Wahrzeichen Londons, begann und durch das Herz der Stadt führte.

In einem leidenschaftlichen Ausdruck der Unterstützung für die Palästinenser hielten viele in der bunt gemischten Menge Plakate mit Botschaften wie „Stoppt die Bombardierung des Gazastreifens“, „Stoppt den Apartheidstaat Israel“ und „Vom Fluss bis zum Meer, Palästina wird frei sein“, während die palästinensische Flagge an prominenter Stelle zu sehen war.

Die Kundgebung wurde von der Palestine Solidarity Campaign in Zusammenarbeit mit den Gruppen Friends of Al-Aqsa, Stop the War Coalition, Muslim Association of Britain, Palestinian Forum in Britain und der Campaign for Nuclear Disarmament organisiert.

Die Route führte die Demonstranten durch die Park Lane, Hyde Park Corner, Piccadilly und Trafalgar Square, bevor sie ihren Höhepunkt in Whitehall erreichte.

Die Veranstaltung fand vor dem Hintergrund erhöhter kommunaler Spannungen in London statt, die eine verstärkte Polizeipräsenz in bestimmten Stadtteilen erforderlich machten.

Die Demonstranten und Redner brachten ihre Besorgnis über den anhaltenden Konflikt im Nahen Osten zum Ausdruck und betonten, wie wichtig es ist, das Bewusstsein zu schärfen und Frieden und Gerechtigkeit in der Region zu fordern.

„Das palästinensische Volk hat jahrzehntelang unermessliches Leid, Gewalt und Ungerechtigkeit ertragen müssen. Es ist unsere moralische Verpflichtung, unsere Stimme zu erheben und eine gerechte und dauerhafte Lösung für diesen langjährigen Konflikt zu fordern“, sagte ein Demonstrant namens Neil gegenüber Anadolu.

„Wir stehen hier in Solidarität mit dem palästinensischen Volk, weil wir an die universellen Werte der Menschenrechte glauben. Wir glauben an das Recht auf Selbstbestimmung, das Recht, frei von Angst zu leben, und das Recht, ein Leben in Würde zu führen“, sagte ein anderer, Dane.

Der Konflikt im Gazastreifen, der seit dem 7. Oktober unter israelischem Bombardement und einer Blockade steht, begann, als die palästinensische Gruppe Hamas die Operation Al-Aqsa-Flut einleitete, einen mehrgleisigen Überraschungsangriff, der eine Flut von Raketenabschüssen und Infiltrationen nach Israel auf dem Land-, See- und Luftweg umfasste. Die Hamas erklärte, der Überfall sei eine Vergeltung für die Erstürmung der Al-Aqsa-Moschee und die zunehmende Gewalt durch israelische Siedler.

Daraufhin startete das israelische Militär die Operation „Schwerter aus Eisen“ gegen Ziele der Hamas im Gazastreifen.

Mindestens 4.385 Palästinenser, darunter 1.756 Kinder, wurden bei israelischen Angriffen auf den Gazastreifen getötet, während es in Israel mehr als 1.400 Menschen sind.

Am frühen Samstag begann ein humanitärer Konvoi von 20 Lastwagen von der ägyptischen Seite des Grenzübergangs Rafah in den Gazastreifen einzufahren, der erste seit dem Ausbruch des bewaffneten Konflikts zwischen Israel und der Hamas am 7. Oktober. Übersetzt mit Deepl.com

1 Kommentar zu Vom Fluss zum Meer“: Tausende nehmen an jüngster Pro-Palästina-Kundgebung in London teil

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*